Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Wir schätzen die Erziehungsberechtigten als Partner und wollen die Kinder in einer gelebten Beziehungsgemeinschaft gemeinsam ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten. Bevor wir gemeinsam starten gibt es unser Erstgespräch, um das Kind und deren Eltern bzw. Obsorgeberechtigte besser kennenzulernen.

Weitere fixe Bestandteile unsere Zusammenarbeit mit den Eltern sind:

  •   Entwicklungsgespräche
  •   Anlassgespräche (z.B. Fortschritte, Entwicklungen, Probleme, Fragen)
  •   Elternabende
  •   Tür- und Angelgespräche
  •   Willkommenszeitung, Plakate und unsere Homepage

Eine konstruktive Zusammenarbeit ist uns sehr wichtig. Wir unterstützen Familien auch dabei, Kontakt mit den Mobilen Diensten der St. Nikolausstiftung sowie anderen Institutionen, Therapeuten und Beratungsstellen aufzunehmen. Transparenz und Vertrauen sind Bausteine unserer Partnerschaft.